Wieder Gottesdienste ab Juni in St. Martin

Wieder Gottesdienste ab Juni in St. Martin

Gepostet von am Mai 26, 2020 in Allgemein | Keine Kommentare

 

 

 

 

Liebe Mitglieder in unserer Pfarrgemeinde St. Martin!

Nach Wochen der Einschränkungen und Verbote, kehrt nun wieder ein wenig „Normalität“ zurück. Nach dem Angebot der Freiluft-Gottesdienste wollen wir nun, beginnend ab Mittwoch, den 03. Juni 2020 – 15.00 Uhr – auch wieder Gottesdienste in St. Martin feiern.

Die angebotenen Gottesdienste in St. Martin bis zum Beginn der Adventszeit:

mittwochs – 09.00 Uhr

sonntags – 11.00 Uhr (im Wechsel Hl. Messe und Wortgottesfeiern ab September)

 

Bitte beachten Sie!

Wie in allen Geschäften, Praxen und Restaurants, so müssen auch wir uns als Kirche an die Abstands- und Hygienevorschriften halten. Dies bedeutet, dass wir nur eine begrenzte Zahl von Gläubigen in unsere Kirche lassen dürfen. Aufgrund der eingeschränkten Anzahl von Plätzen, ist es also zwingend erforderlich, sich zur Teilnahme an den jeweiligen Wochenendgottesdiensten anzumelden. Dies können Sie ab Dienstag, den 2. Juni 2020 immer von montags bis donnerstags zu den gewohnten Öffnungszeiten unseres Pfarrbüros telefonisch tun. Eine Anmeldung zu den Wochentaggottesdiensten ist nicht erforderlich. Da die Feier der Gottesdienste mit Auflagen/Regel für alle verbunden ist, bitten wir Sie, die folgenden Punkte aufmerksam und sorgfältig durchzulesen!

  • Den Anweisungen des kirchlichen Ordnungsdienstes ist Folge zu leisten!
  • Vor, während und bis zum Verlassen des Gebäudes gilt die Maskenpflicht. Dies wird durch den Ordnungsdienst kontrolliert.
  • Die einzelnen Plätze in den Bänken, sind mit Hinweisschildern markiert. Bitte nehmen Sie nur auf die mit Pfeilen markierten Plätze und auf den bereit gestellten Stühlen Platz.
  • Es gelten die ganze Zeit die Abstandsregelungen von 1,5 m zwischen den einzelnen Personen. Ehepartner müssen getrennt sitzen. Dies wird durch den Ordnungsdienst kontrolliert.
  • Während des Gottesdienstes wird kein Gemeindegesang stattfinden. Daher wird kein Gotteslob verteilt. Lediglich musikalische Begleitung oder Sologesang durch die Organisten ist gestattet.
  • Priester und Kommunionhelfer werden sich unmittelbar vor und nach der Verteilung der Kommunion die Hände desinfizieren.
  • Die Kommunionausteilung erfolgt still und nur die Handkommunion ist möglich! Der Priester wird nur einmal zentral vor der Verteilung die Worte „Der Leib Christi“ sprechen.
  • Die Gottesdienstbesucher werden vor, während und zum Ende des Gottesdienstes über Veränderungen zum gewohnten Gottesdienstablauf informiert.
  • Während der Hl. Messe wird nicht kollektiert. Es besteht die Möglichkeit nach dem Gottesdienst eine Spende, in vorbereitete Spendenkörbchen an den Ausgängen zu geben. Es ist wichtig, dass sich alle Gottesdienstbesucher an die Anweisungen halten, damit wir auch weiterhin Hl. Messen feiern können und dürfen.

(Bild: Peter Weidemann in pfarrbriefservice.de)

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.